Die Inhalte der Medien werden nun seit einiger Zeit von der Flüchtlingskrise dominiert. Dabei ist die Problematik der BettlerInnen und Notreisenden in Salzburg jedoch etwas in Vergessenheit geraten. Jedoch wird ihre Situation, auch nach dem Bettelverbot in der Innenstadt, immer brisanter. Nicht nur dass der Winter vor der Tür steht ist ein Problem für die Notreisenden. Nachdem sie im Juli von ihrem Lagerplatz unter der Lehener Brücke vertrieben wurden, müssen sie nun auch ihren Platz bei der S-Bahn Station in Mülln räumen. Einen Ausweichplatz stellt die Stadtpolitik jedoch nicht in Aussicht. Sie verfolgt stattdessen eine Politik die dem Motto „Aus den Augen, Aus dem Sinn!“ folgt.

Zynisch ist, wer sagt:“BettlerInnen? Das ist sowas von Juni 2015!“. Wir sagen dazu:“ NEIN! Unsere Solidarität ist keine Modeerscheinung!“ Aus diesem Grund findet am 10.10.15, ab 20.00 Uhr, im SUB-Salzburg ein weiteres Soli-BAISL statt. Dabei gibt’s nicht nur romantischste SUB Atmosphäre sondern auch eine Dreifachkonzert von CAPTAIN’S DIARY, TWO ON GLUE, und JACK ROOTS!